• Instagram
  • YouTube
  • Pinterest

© 2020 Anne's Leben

Suche

Meine TOP 10 Bücher aus 2018

Aktualisiert: 13. Okt 2019

Wir haben zwar noch ein wenig Zeit bis das neue Jahr startet, doch wer noch auf der Suche nach einem Geschenk ist, wird vielleicht in meiner Liste fündig. Ich stelle Euch deshalb gerne die neuesten Bücher aus 2018 vor, welche es in meine TOP 10 geschafft haben. Und obwohl 2018 nicht mein lesereichstes Jahr war, war es doch ein gutes Jahr! Ich bin ein richtiger Bücherwurm und habe so einige Literaturperlen und auch Autoren für mich entdecken können. Darunter neue, aber auch altbekannte Autoren aus den unterschiedlichsten Genres. Und genau deren Bücher möchte ich Euch in diesem Blogbeitrag vorstellen. Es sind allesamt Bücher, welche 2018 auf den Markt gekommen sind.



Fangen wir mit den Romanen an, denn ich liebe dieses Genre. Es gibt zig lesenswerte Klassiker, so aber auch Neuerscheinungen, welche mich 2018 überzeugt haben. Darunter der Roman Launen der Zeit von Anne Tyler. Sie gehört zu einer meiner Lieblingsautorinnen und schreibt in gewisser Massen keine aufregenden oder spannenden Geschichten, diese sind aber stets aus dem Leben gegriffen. Wie in ihrer neuesten Geschichte, in welcher es um Willa geht. 1967 verkauft sie zusammen mit ihrer Freundin Sonya Schokolade für ein Schulprojekt. Als Willa jedoch nach Hause zurückkehrt, ist nichts, wie es einmal war, denn ihre Mutter ist verschwunden – schon wieder! Und ab da beginnt eine Lebensgeschichte, die von Höhen und Tiefen geprägt ist.


Launen der Zeit ist ein solider Roman, der zwar nicht hängen bleibt, aber eingehend geschrieben ist. Der Roman ist ein gutes, kurzweiliges Vergnügen!


Launen der Zeit von Anne Tyler (Kein & Aber Verlag, ISBN: 978-3-0369-5775-3)



Auf den Roman Der endlose Sommer von Madame Nielsen muss sich der Leser einlassen. Er wird gefordert, aber nicht überfordert. In langen Schachtelsätzen kommt er wie ein Poetry Slam daher und taucht ein in menschliche Abgründe, aber auch Träume und Begehrungen. Da ich solch ein Buch noch nie gelesen habe, hat es mich genau deswegen angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht. Auch die Charaktere waren gut beschrieben und zum Teil sehr sympathisch.


Es geht um ein junges Mädchen in Dänemark, ihren Freund, der als zart und scheu beschrieben wird sowie ihre ausartende Familie. So hat der Stiefvater, der ein Gutsherr ist, ein Faible für Waffen und eine Frau, die ihm wohl fremd geht. Mit dieser Liaison beginnt ein Amour Fou, welcher alle in ihren Bann zieht, aber auch die Schicksale besiegelt.

Als Leser muss man aufpassen mitzukommen, doch der endlose Sommer ist keine langgezogene Geschichte, sondern beginnt und endet bald. Als Leser bleibt man bezaubernd zurück.


Der endlose Sommer von Madame Nielsen (Kiepenheuer & Witsch Verlag, ISBN: 978-3-462-05102-5)



Der Roman Bleib bei mir von Ayobami Adebayo ist ein weiteres Buch, das mich 2018 bezaubert hat. In diesem geht es um das Ehepaar Yeijde und Akin. Sie führen eine glückliche und auch sorglose Ehe. Er arbeitet bei einer grossen Bank, sie hat einen gut laufenden Friseursalon. Doch eines fehlt dem jungen Paar zum Glück: Ein Baby. Da sich das Glück für die junge, afrikanische Familie nicht einstellt, stellt Akins Mutter ihm eine Zweitfrau zur Seite. So, wie es auch in den Ehen von Yejides und Akins Eltern der Fall war. Und obwohl sich die beiden geschworen hatten, dass sie diesem Brauch nicht folgen würden, kommt Akin dem Wunsch seiner Mutter schliesslich nach - und letztlich auch Yejide. Doch die Schicksalsschläge lassen nicht lange auf sich warten.


Der Roman kommt ohne Umschweife aus. Die Geschichte beginnt sofort und man findet sich ohne Langatmigkeit in diese hinein. Das ist auch ein Grund, warum ich diesen Roman (fast) in einem Zug gelesen habe. Er ist ungekünstelt und stellt dar, womit die junge Familie zu kämpfen hatte.


Wenn man denn an so etwas wie Schicksal glaubt, wird schnell klar, dass eine Kettenreaktion durch die Ankunft der Zweitfrau Funmi losgetreten wurde. Und dieses Ereignis überschattet das Glück der beiden Hauptprotagonisten, welche sich abwechselnd in dem Buch zu den Begebenheiten äussern.


Überdies wurde das Buch feinfühlig geschrieben und kommt ohne Ausschweifungen aus. All das trägt dazu bei, dass ich das Buch gerne weiterempfehle und es zu meinen TOP 10 gehört.


Bleib bei mir von Ayobami Adebayo (Piper Verlag, ISBN: 978-3-492-05890-2)



Ihren Roman „Löwen wecken“ habe ich verschlungen und war demnach sehr gespannt auf ihr neuestes Werk, welches bei uns im Oktober 2018 erschienen ist: Lügnerin von Ayelet Gundar-Goshen. Sie lebt und arbeitet in Tel Aviv und so spielt auch der Roman dort.


Es geht um die 17jährige Eisverkäuferin Nuphar, die durch ein Missverständnis plötzlich zum (Missbrauchs)Opfer wird und mitspielt, da das mediale Interesse sehr gross ist an ihrer Geschichte. Doch sie wird beobachtet und letztlich unter Druck gesetzt. Kann sie die Lüge aufrecht erhalten?


Es ist ein Buch, welches nicht unbedingt so spannend und gut ist wie „Löwen wecken“, doch es hat mir viele schöne Lesestunden bereitet.


Lügnerin von Ayelet Gundar-Goshen (Kein & Aber Verlag, ISBN: 978-3-036-95766-1)



Wem ein Roman zu lang scheint, der kann sich auch an Kurzgeschichten herantrauen. Der Band Schräge Typen von Tom Hanks ist eine gute Lektüre hierzu. Und Ihr habt richtig gelesen! Tom Hanks, der beliebte US-Schauspieler, hat ein Buch geschrieben. Bekannt aus Filmen wie „Big“, „Forrest Gump“ oder „Schlaflos in Seattle“ zeigt er seine Liebe zu Schreibmaschinen auch auf Papier, denn in (fast) allen Geschichten kommt eine Schreibmaschine vor. Diese sammelt er auch seit Jahren und ich muss sagen, dass er nicht nur ein Händchen zum Schauspielern, sondern auch zum Schreiben hat. Zwar enden die Geschichten oftmals abprubt und ohne Ende, doch hier bleibt dem Leser vorbehalten, wie sie enden könnten. Ich persönlich mag es, wenn dem Leser nicht alles vorweggenommen wird, deshalb sind die Geschichten – so unterschiedlich sie auch sind – ein Lesevergnügen.


Unter anderem geht es um einen Sohn, der seinen Vater dabei erwischt, eine Affäre zu haben oder eine Mutter, die nach ihrer Scheidung mit ihren Kindern in einen neuen Vorort zieht, doch das Glück nicht weit weg wohnt.


Schräge Typen von Tom Hanks (Piper Verlag, ISBN: 978-3-492-05717-2)



Natürlich habe ich noch Bücher, welche andere Genres beinhalten. So unter anderem Krimis, ein Sachbuch, einen Graphic Novel und einen Gedichtband. Und mit Letzterem möchte ich beginnen. Denn hinter diesem war ich schon lange her.


Der kreative Kopf dahinter ist kein Geringerer als Karl Gustav Vollmoeller. Er wird wohl den Wenigsten bekannt sein, doch war er zur seiner Zeit einer der Grossen. Er besetzte Marlene Dietrich in dem Film „Der blaue Engel“ und half dem ersten farbigen Superstar zu ihrem Durchbruch: Josephine Baker. Er war jedoch nicht nur Drehbuchautor, Lyriker, Archäologe oder Rennfahrer, sondern auch Dichter. In seinem Gedichtband Parcival – Die frühen Gärten beschreibt er in 13 Gedichten die Höhen und Tiefen von Parcival, seiner Hauptfigur. Er beschreibt, wie er sich enttäuscht und einsam fühlt, doch auch den Glücksmoment, als er sich geliebt fühlt.


Erstmals 1903 veröffentlicht, findet man das Buch seit diesem Jahr in Neuauflage bei den Forgotten Books (den vergessenen Büchern) und kann es als BOD bestellen. Es ist ein echter Geheimtipp und sollte wieder in aller Munde sein.


Parcival – Die frühen Gärten von Karl Gustav Vollmoeller (Forgotten Books Verlag, ISBN: 978-0-484-96594-1)



Ein Krimi, welchen ich dieses Jahr gelesen und der mich gefesselt hat, war der Krimi Höllgrotten von Monika Mansour. Eine sensible, aber keine weinerliche Geschichte, welche nicht allzu weit von mir wegspielt und mir die Gegend bekannt ist. Der Bezug ist auf jeden Fall da und ich mag den eingängigen Schreibstil.


Es geht um das Schmetterlingskind Natalie, welche aber viel mehr ist, als sich nur zu bemitleiden, diese Krankheit zu haben. Im Darknet setzt sie sich deshalb für mehr Menschlichkeit ein und im Laufe des Buches bekommt man einen Einblick in ihre Arbeit. Wer ihr dabei zur Seite steht, ist ihr sympathischer Bodyguard mit dem sie einen Fall löst.


Höllgrotten von Monika Mansour (Emons Verlag, ISBN: 978-3-7408-0308-7)



Im Nordirland-Urlaub kommt ein norwegisches Ehepaar ums Leben. Wussten sie etwa zu viel oder standen sie jemandem im Weg? Bogart Bull, von der norwegischen Kriminalpolizei, möchte diesen Fall lösen und kommt so auch auf die Tochter des Ehepaares. Womöglich weiss sie mehr als sie zugibt?


Hinterhalt von Øistein Borge ist der zweite Band um den Ermittler Bogart Bull, den ich durch sein Schicksal nicht nur bemitleide, sondern seit dem ersten Band Kreuzschnitt ein grosser Fan bin.


Hinterhalt von Øistein Borge (Droemer Verlag, ISBN: 978-3-426-30605-5)



Das in englischer Sprache gehaltene Sachbuch Pretty City London von Siobhan Ferguson besticht durch ein ansprechendes Aussehen, doch auch facettenreichen Inhalt. In dem Buch zeigt man geheime Orte in London und wie man diese am besten für Instagram & Co. fotografiert. Neben schönen Fotos und guten Beschreibungen, gibt es auch Tipps zum Fotografieren.


Pretty City London von Siobhan Ferguson (British Library, ISBN: 978-0-7509-8559-8)



Auch in englischer Sprache erschien dieses Jahr der Graphic Novel Mary and Frankenstein von Linda Bailey. Ein Graphic Novel ist ein Comic in Buchform. Er besticht nicht nur durch seine Zeichnungen, sondern auch den Text.


In dem Buch geht es um Mary Shelleys Werdegang zu ihrem Klassiker Frankenstein, welcher Anfang des 18. Jahrhunderts veröffentlicht wurde. Darin geht es um eine Gestalt, die der Schweizer Viktor Frankenstein erschaffen hat und später wieder versucht los zu werden. Dabei entwickelt der Leser ungeahnte Sympathie für die Gestalt, denn letztlich ist nicht er das Monster.


Mary Shelley schrieb den Roman damals, als sie erst 19 Jahre jung war und kommt aus einem Haus, in welchem auch den Frauen die Bildung offen stand. Es ist ein grandioses Werk von Mary Shelley und ein schöner Graphic Novel von Linda Bailey.


Mary and Frankenstein von Linda Bailey (Andersen Verlag, ISBN: 978-1-783-44679-7)


#buchempfehlung #buchblog #buchblogger #bücherliebe #neuerscheinungen