Haare fĂ€rben nach Hirnoperation đŸ§ đŸ–Œïž

Erst kĂŒrzlich wurde ich gefragt, wie ich das mit dem FĂ€rben meiner Haare gemacht habe respektive seit der Hirntumoroperation und wegen der Kopfnarbe mache.



Ich lasse mir immer sogenannte «MĂȘches» machen. Das sind StrĂ€hnchen, die vom Ansatz in die LĂ€ngen und auch bis in die Spitzen gezogen werden. Hierbei lasse ich aber nur die Deckhaare fĂ€rben und trage zwei bis drei Farben in den Haaren.


Meine Naturhaarfarbe ist ĂŒbrigens Hellbraun, die StrĂ€hnchen sind grundsĂ€tzlich heller. So trage ich meist einen Mix aus Honig-, Hell- und Aschblond.



Die Haare lasse ich mir grundsĂ€tzlich professionell fĂ€rben und diesbezĂŒglich habe ich nachfolgend ein paar Tipps fĂŒr euch:


  1. Nach der Hirnoperation habe ich meine Haare einige Monate nicht fĂ€rben lassen. Dies, bis die Kopfnarbe abgeheilt war. Ich selber gehe ĂŒbrigens auch nur zwei Mal im Jahr zum Friseur, da die StrĂ€hnchen nicht so schnell rauswachsen.

  2. GrundsĂ€tzlich wĂŒrde ich aber immer mit dem zustĂ€ndigen Arzt RĂŒcksprache nehmen. Er weiss am besten, ab wann man wieder zum Friseur gehen darf.

  3. Ich persönlich gehe auch nur zu dem Friseur, bei dem ich mich wohl und gut aufgehoben fĂŒhle.

  4. Und noch bevor die Behandlung startet, weise ich stets auf die Kopfnarbe hin und dass dort nicht gefÀrbt und nur sanft die Kopfhaut massiert werden darf.

  5. Auch betreffend den Pflegeprodukten mache ich den Friseur darauf aufmerksam, achtsam zu sein und nur jene Produkte zu verwenden, die sanft zur Kopfhaut (und damit auch zu der Kopfnarbe) sind.


-> Seid bitte nicht zurĂŒckhaltend oder Ă€ngstlich, euch dem Friseur anzuvertrauen und ihm eure WĂŒnsche mitzuteilen!



Ich hoffe aber, ich konnte dem einen oder anderen von euch ein wenig helfen.


Eure Anne 🌞

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Eine Frage ohne Antwort